2012 – Habis überläbt

Summ, summ, summ…
nei es isch mir gar nid drum
dir z’verzelle vo däm Dag
mit däm harte Schicksalsschlag
Aber wenn‘d so lieb duesch froge
duen ich’s jetzt halt glich mol woge:
In miner Wabe bini gläge
voll mit Nektar, s’isch ä Säge
Ha nach villne Arbetsstunde
endlich chli Erholig gfunde
Plötzlig git’s ä lute Zischschsch!
- öb ächt das mi Nochber isch? -
Nei mi Gott, das chunnt vo duss
und jaggt mi us dr Zelle us
Ä Gstank, ä Rauch, ä ganz perfide
i weiss sofort, dä muess i miide
So flüchti usem Biinestock
Läck mir am Gnick - i hane Schock!
Links und rechts ä riise Panik
Was isch passiert? I ha kei Ahnig!
D‘Bruna vo dr Zelle drei
macht näbedra ä riise Gschrei
„Dr ganzi Stock het eine killt
mit allne euse Läbe gspiilt
Mit em Giftspray us dr Dose
het er eus doch glatt verblose“
Links und rechts ghör ich ä Summe
do chöme no 8 Biene z’brumme
Nur mir 10 hän überläbt
und überall het Giftspray kläbt
Eus isch klar, das mien mir räche
für die Tat muess eine bläche
Dört rennt er richtig Dorfchärn abe
mir starte sofort us de Waabe
Nach dr Hauptstross und em Engel
sin mir ihm ganz nöch däm Bängel
Dä steckt gli in dr Chlemmi, hösch
und luegt denn ganz blöd us dr Wösch
Jetzt springt er witer d’Schlossstross ab
und au mir mache nid schlapp
Mir fliege schnäll wie d’Biene Maya
wenn‘s si muess bis in Himalaya
Achtung jetzt macht er ä Wändi
Mamma Mia, das het kei Ändi!
Über d’Stross in Jörinpark
rennt er witer dä Halbstark
Plötzlich gummt er uf und ab
lueg ihn ah, jetzt macht er schlapp
Er het sich im ‘ne Grät verfange
chlemmt zwüsche zwei Iisestange
Mir Biene luege z‘fride zue
und hän ändlich eusi Ruhe
Drum wän mir jetzt au nüme chlage
mir hocke no in eusne Wabe
Euse Stamm dien mir bewache
und stäche fescht, muesch gar nid lache
Mir mache flissig euse Honig
will Paranoia hän mir nonig

zrugg zu dä Sujets